Ich lebe noch, werde aber vernachlässigt

Ja, und wie ich vernachlässigt werde!!!!
Meine Menschen Barbara und Achim kümmern sich NUR noch um Obdachlose, - um obdachlose Katzen.

 

Sie haben ja im letzten Jahr zusammen mit Freunden den Verein "Katzenliebe-Grenzenlos e.V." gegründet.

Okay, so weit so gut ... aber jetzt ... jetzt haben sie ein Projekt gestartet, das das Leben der vielen Streunerkatzen hier im Lande erleichtern soll.

Dieses Projekt heißt "SOS-Katzendörfer".

Dass wir hier selbst "SOS melden" interessiert aber keinen. Wir könnten auch so ein Dorf im Garten gebrauchen: Fünf nett eingerichtete Häuschen mit Zimmerservice ... Das wäre was!

Aber ich will mal nicht so sein, denn allein die Vorstellung, ich müsste das ganze Jahr über draußen leben, - frierend, nass, ohne Leckerlis und regelmäßig gefüllten Futternäpfen deprimiert mich zutiefst, - uahhhh.

 

Somit stelle ich mich noch eine Weile hinten an und schlucke den Frust über den vorübergehenden Verlust meiner Sekretärin einfach mal runter.

Ich mache hier jetzt sogar noch Werbung für meine heimatlosen Artgenossen .....  *grummel*

Betteln um Spenden tu' ich aber nicht, - auch wenn es nötig wäre!
Nee, - betteln tu' ich nicht, aber auffordern kann ich, das ist schon eher mein Ding. *zwinker*

Infos über das Projekt auf der Webseite:

KLICK
KLICK

Hier die Facebookseite:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0